Mit Salzwasser gurgeln

Du leidest du unter Entzündungen oder hast Probleme mit deinem Mund- und Rachenraum? Dann solltest du dich mit der bewährten Behandlungsmethode Salzwasser gurgeln genauer auseinandersetzen. Dieses altbewährte Heilmittel kannst du einfach und kostengünstig herstellen und es ist dennoch höchst wirkungsvoll.

Advertisements

Schon seit Jahrhunderten wird dieses Hausmittel zur Behandlung von Erkältungskrankheiten, Entzündungen und Bakterien im Mundraum eingesetzt. Zurückzuführen ist das auf die allseits bekannte heilsame, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung von Salz.

Daher empfehlen viele Ärzte, Apotheker aber insbesondere Heilpraktiker Salzanwendungen wie das Gurgeln als eine der ersten Behandlungsformen noch vor dem Einsatz von Medikamenten.

Der Begriff Gurgeln stammt von dem Lateinischen Begriff Gurgulio ab, was so viel bedeutet wie Schlund.[1]

Wann solltest du mit Salzwasser gurgeln?

Du stellst Dir sicher die Fragen

  • wann mit Salzwasser gurgeln?
  • was bringt Salzwasser gurgeln?
  • bei was hilft Salzwasser gurgeln?

Die gute Nachricht lautet: es bringt viel und kennt sehr viele Einsatzbereiche!

Erkrankungen im Mund- und Rachenraum können unterschiedliche Ursachen und Erscheinungsbilder haben. Es gibt wenige Krankheitsbilder, bei denen sich das Gurgeln mit Salzwasser beziehungsweise einer Salzlösung nicht empfiehlt. Es kann immer ausprobiert werden, um die Beschwerden zu lindern. Grundsätzlich geht keine Gfahr von dieser Behandlungsform aus.

Zu den klassischen Beschwerdebildern zählen Husten, Schluckbeschwerden (Angina), Halsweh, Halsschmerzen, Heiserkeit und das übliche Kratzen im Hals.

Aber auch konkrete Entzündungsformen wie die Halsentzündung, Mandelentzündung, Mandelsteine, Kehlkopfentzündung, Bronchitis, Reizhusten oder schmerzhafte Aphten können mit Salzwassergurgeln behandelt werden.

Im Bereich der Zahnpflege und der Mundhygiene bietet sich das Salzwasser gurgeln ebenfalls an.

Solltest du Zahnschmerzen haben, unter, Zahnfleischbluten leiden oder dich mit einer Zahnfleischentzündung herumschlagen empfiehlt sich einer Erstbehandlung durch Gurgeln mit einer Salzlösung.

Auch wenn du unter Mundgeruch leidest, kann die Salzlösung Abhilfe schaffen – probiere es am besten einfach mal aus.

Wie solltest Du Salzwasser gurgeln?

Als Gurgellösung benötigst du zunächst eine eine Salzlösung, die man auch als Sole bezeichnet. Eine Sole ist eine Mischung aus Salz und Wasser in einem besonderen Verhältnis, mehr dazu kannst du hier nachlesen.

Aber nun zur Anleitung wie das ganze funktioniert.

Salzwasser zum Gurgeln herstellen

Du kannst eigentlich jedes Salz dafür nehmen. Wir würden dir allerdings empfehlen ein besonders reines und hochwertiges, mineralstoffreiches Salz zu verwenden. Hierfür bietet sich ein hochwertiges Meersalz oder Steinsalz oder ganz konkret Himalaya-Salz an.

  • du löst einen ½ TL Salz in 250 ml lauwarmen Wasser auf – fertig ist die Gurgellösung
  • mit diesem Salzwasser-Gemisch kannst Du alle 2-3 Stunden für 1-2 Minuten gurgeln.
  • dabei solltest Du das Salzwasser möglichst weit in deinen Rachen laufen lassen, damit auch wirklich jede Stelle behandelt wird.
  • diesen Vorgang wiederholst du 5-6 mal am Tag, bis Besserung eintritt

Solltest Du einmal etwas Salzwasser verschlucken, ist das kein Problem. Räusper dich etwas und trinke einen klaren Schluck Wasser hinterher. Es sind keine Nebenwirkungen vom Salzwasser gurgeln bekannt.

Häufig gestellte Fragen zum Salzwasser gurgeln

Salzwasser gurgeln wie oft?

circa 5 bis 6 Mal am Tag,  je nach Beschwerde

Salzwasser gurgeln wie lange? / Gurgeln mit Salzwasser wie lange?

circa 1 bis 2 Minuten, je Salzwasser gurgeln

Mit Salzwasser Gurgeln wie viel Salz? / Gurgeln mit Salzwasser Dosierung? 

1 TL Salz je 250ml Gurgellösung

Salzwasser Gurgeln Zubereitung? / Rezept Salzwasser zum Gurgeln?

nimm dir ein Glas befülle es mit 250 ml lauwarmen Wasser und löse 1 TL Salz darin auf.

Wirkung von Salzwasser gurgeln

Warum hilft Salzwasser gurgeln? Das ist gar nicht so schwer zu verstehen! Salz wirkt antibakteriell, desinfizierend, abschwellend, schmerzstillend, und entzündungshemmend auf deine Mundschleimhaut.

Das Gurgeln mit einer Salzlösung reduziert also die Bakterien in deinem  Mund- und Rachenraum und wirkt somit Entzündungen und Infektionen entgegen. Die gereizten und ausgetrockneten Schleimhäute werden angefeuchtet und dadurch in ihrer Funktion unterstützt.

Außerdem besitzt Salz eine reinigende und durchblutungsfördernde Wirkung. Somit werden bakterielle Beläge und Schleim von den Schleimhäuten gelöst und abtransportiert. Dein Rachenraum kann so regenerieren.

Hinweis

Verwende die Information von www.salz247.de nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Die Informationen dieser Internetseite sind zwar sorgfältig geprüft, dennoch kann keine Garantie übernommen werden. Frage bei gesundheitlichen Beschwerden deinen Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker oder Apotheker und nehme Medikamente nur in Absprache mit deinem Arzt oder Apotheker ein.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.