Brot und Salz

Brot und Salz verschenkt man in erster Linie zum Einzug oder zur Hochzeit. Wieso, weshalb und warum erfahrt Ihr auf www.salz247.de

Advertisements

Das Verschenken von Brot und Salz hat eine sehr lange Tradition. Als Brauch wird Brot und Salz zu unterschiedlichen Anlässen und Gegebenheiten verschenkt und soll Abwehr von Schaden, Wohlstand und Wohlergehen symbolisieren. Als Geschenke werden dann häufig Arrangements mit Brot und Salz gebastelt. Es gibt eine ganze Reihe von typischen Brot und Salz-Arrangements so zum Beispiel als Bilderrahmen, als Geschenkkorb oder als Arrangement in Cellophan verpackt. Neben Brot und Salz wird häufig auch noch der sogenannte Glückspfennig beigelegt.

Ursprung – „Brot und Salz – Gott erhalt’s“

Das Sprichwort „Brot und Salz – Gott erhalt’s“ kommt nicht von ungefähr. Gerade in frühester Zeit haben Brot und Salz, als Grundnahrungsmittel der Menschheit, eine überlebenswichtige Bedeutung eingenommen, sodass Ihnen sogar magische / göttliche Eigenschaften zugesprochen wurden. Dem Brot als stärkender Stoff und „Überlebensmittel“ die kräftigende Wirkung und dem Salz als erhaltender, konservierender, vor dem Verfall schützender Stoff die beschützende Wirkung. Somit symbolisierte die Kombination von Brot und Salz das sichere Mittel gegen allen Verfall, die Vergänglichkeit, faulen Zauber, Hexerei und sogar den Teufel.

Symbolik – „Brot und Salz segnet“

Aufgrund dieser magischen / göttlichen Eigenschaften von Brot uns Salz galt das Verschenken seit frühester Zeit als Segensspender zu verschiedenen Anlässen. Dabei steht die kräftigende, stärkende Wirkung des Brots dafür nie mehr Hunger leiden zu müssen und immer genügend Nahrung zur Verfügung zu haben. Und die beschützende Wirkung des damals teuren Salzes [Salz das weiße Gold] als Zeichen für Wohlstand und Wohlergehen (Schutz vor Krankheit und Seuche). Weitere wichtige Symbole von Brot und Salz sind die der Gastfreundschaft, der Zusammengehörigkeit zweier Menschen und der Gesundheit sowie Fruchtbarkeit der Frauen.

Anlässe zum Verschenken von Brot und Salz

Die bekanntesten Anlässe zu denen Brot und Salz verschenkt werden sind der Einzug in ein neues Heim sowie zur Vermählung eines Ehepaares. Je nach Landstrich gibt es regionale Bräuche bei denen Salz und Brot auch zu verschiedenen anderen Anlässen verschenkt werden. In Norden Deutschlands und in Böhmen werden einem Neugeborenen Salz und Brot in die Windeln gelegt, um es gegen jeglichen Schaden zu beschützen. In Siebenbürgen, dem heutigen Rumänien, schützt dieser Brauch vor Wetterdämonen. Andernorts werden mit Brot und Salz traditionell Gäste empfangen, um Gastfreundschaft zu symbolisieren.

Das passende Geschenk – Brot und Salz

Haussegen / Sprüche zu Brot und Salz

Die häufigsten Haussegenssprüche zu Brot und Salz

1.) Brot und Salz verschenken – “Zur neuen Häuslichkeit”

Ich wünsche Euch viel Glück und Frieden in Eurer neuen Häuslichkeit,
dazu sei Wohlstand Euch beschieden, kurzum – nichts als Zufriedenheit!

2.) Brot und Salz und Glückspfennig verschenken – “Zu neuen Wänden”

Zu neuen Wänden gehört vor allem Salz und Brot.
Nehmt beides an aus meinen Händen, so gibt es niemals bei euch Not.
Ich lege noch einen Pfennig bei, er glänzt so blank und nagelneu,
damit an Geld nie Mangel sei. Habt stehts davon so viel wie Heu!

3.) Brot und Salz verschenken – “Zum neuen Hause”

Zum neuen Hause wünschen wir, dass ihr drin glücklich seid.
Zum Einstand aber halten wir zwei Dinge hier bereit.
Das Brot, es gehe niemals aus, solange ihr hier weilt.
Salz gibt die Würze jedem Schmaus, den ihr mit Freunden teilt
Solange aber Salz und Brot genug in Schrank und Schrein,
solang bleibt fern Euch alle Not, ihr dürft zufrieden sein!

4.) Brot und Salz verschenken – “Zum neuen Heime”

Zum neuen Heime wünschen wir, dass ihr glücklich und zufrieden seid.
Zu eurem Einzug haben hier zwei Gaben wir bereit:
Das Brot, es gehe niemals aus, und Salz, das würze jeden Schmaus,
solange ihr hier weilt und Euer Brot mit guten Freunden teilt.
Solange ihr habt Salz und Brot bleibt ferne von euch alle Not

Das passende Geschenk – Brot und Salz

Advertisements

2 Antworten auf „Brot und Salz“

  1. Guten Abend ich füge hinzu das Geschenk ist ein Segen, das ist wünderschön !!! Ich persönlich würde mich freuen wenn ich mal so ein Geschenk bekommen würde . Den fast alle Menschen sind nur auf das Materielle aus , das finde ich traurig mfg Schneeberger Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.